ÜberblickDas NewEarthCampProgrammKosten & AnmeldungTeamFAQ & Kontakt

Auf einen Blick

 

Was ist das NewEarthCamp?

Das NewEarthCamp ist ein Treffpunkt für Menschen, welche sich gemeinsam für eine zukunftsfähige Gesellschaft engagieren wollen. Zusammen handeln und wirksam werden – für das Wohl von Mensch und Erde.

Dank einem sorgfältig moderierten Open Space-Format öffnen wir den Raum für Selbstorganisation, Begegnung und Vernetzung, gegenseitige Wertschätzung und Inspiration. Du kannst in Sessions (Workshops) deine Erfahrung teilen und von anderen lernen, oder einfach nur da sein, geniessen und staunen.

Mehr Informationen: siehe >> DAS NEWEARTHCAMP

Datum & Zeit

Beginn: Freitag 9. März 2018, 16:00 – 18:00 Uhr Check-in und 18:30 Uhr Nachtessen in der Villa Unspunnen
Ende: Sonntag, 11. März 2018, 16:00 Uhr

Kosten & Anmeldung

Für den Teilnahmebeitrag am Camp gibt es drei Kategorien – Je nach deinen Möglichkeiten und Selbsteinschätzung deiner finanziellen Verhältnisse
CHF 100.- | 150.- | 200.-

Für Kost und Unterkunft gibt es verschiedene Arrangements
siehe >> KOSTEN & ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 2. März 2018

Moderation

Kim Jana Degen

Michael Klemm

Jeannine Brutschin

Camp-Initiative

logo open-space-now
open-space-now.org

Medienpartner

210px-Zeitpunkt_logo

 

Werde Teil des open space now Netzwerks!

Anmeldung Newsletter





Ort

Villa Unspunnen und Lebensraum Belmont
3812 Wilderswil, Schweiz
Anreise: http://villaunspunnen.ch/m/anreise.html

Wir haben dieses Jahr das besondere Glück, eine Kooperation von zwei Durchführungsorten zu erleben und das Beste: Die beiden Häuser liegen gleich nebeneinander 🙂

  • Anmeldung, Check-in: Villa Unspunnen
  • Mahlzeiten: Villa Unspunnen
  • Übernachtung: Villa Unspunnen (Zimmer), Lebensraum Belmont (Schlafsaal)
  • Plenum, Sessionplanung: Villa Unspunnen: Grosser Saal
  • Sessions: Villa Unspunnen, Lebensraum Belmont

Mehr Informationen zum Ort:
www.villaunspunnen.ch
www.lebensraumbelmont.ch

Villa2

 

 

 

 

 

Das NewEarthCamp 2018

Thema: Zeit für Kooperation

Schön, dass du beim NewEarthCamp angekommen bist! Hier treffen sich Menschen, die sich gemeinsam für eine zukunftsfähige Gesellschaft engagieren wollen.

Wir haben Lust, uns einzubringen, mitzuwirken und Verantwortung zu übernehmen, damit ein gutes Leben für alle möglich wird. Die grossen Herausforderungen unserer Zeit können wir nur zusammen meistern. Eine kooperative Haltung ist deshalb die Grundlage für unser wirksames Handeln in der Welt.

Dieses Jahr nehmen wir uns bewusst Zeit für Kooperation. Wir teilen Erfahrungen, ermutigen uns gegenseitig, neue Lösungsansätze auszuprobieren und entwickeln konkrete Ideen weiter.

„So viele von uns sehnen sich danach zu entdecken, wer wir zusammen werden können.“ M. Wheatley und M. Kellner-Rogers

nec11Wer kommt ans NewEarthCamp?

Das NEC richtet sich an Pionierinnen und Initianten des inneren und äusseren Wandels, denen das Wohl von Mensch und Erde am Herzen liegt. Und die den Grossen Wandel aktiv mit ihrer Präsenz, mit ihren Projekten, ihren Taten und Talenten mitgestalten wollen.

Besonders eingeladen sind:

Initiantinnen und Pioniere des Wandels 
• Bewusste und soziale Unternehmer_innen 
• Changemaker 
• Bewusstseinsbildner_innen 
• Vertretende von Initiativen und NGOs für den Wandel 
• Fachkräfte für den Wandel aus Wirtschaft und Wissenschaft 
• Engagierte, Wagemutige und Querdenkende

Das NewEarthCamp lebt von der Vielfalt und Verschiedenheit der Teilnehmenden. Die Dynamik, die dadurch entsteht, macht das Camp zu einem lebendigen Experimentierfeld, bei der jede und jeder die Verantwortung für den eigenen Lernweg und den Gesamterfolg übernimmt.

Du kannst …

  • dein Projekt, dein Thema, deine Arbeit, deine Vision, deine Organisation einem interessierten Publikum vorstellen,
  • das Camp mit einer Session zum Thema „Zeit für Kooperation“ bereichern,
  • Unterstützung für deine Anliegen finden – oder andere unterstützen,
  • Feedback und Klarheit für deine nächsten Schritte bekommen,
  • mitgestalten, netzwerken, ko-kreieren, visionieren, experimentieren,
  • deinen Blick nach innen wenden, in die Tiefe gehen,
  • einfach nur staunen und dich inspirieren lassen,
  • mit uns die Neue Erde feiern,
  • frische Luft atmen, geniessen, meditieren, Yoga machen, tanzen & singen
  • einfach dich selber sein …

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 12.44.10Was will das NEC?

Das Ziel des Camps ist, dass sich die unterschiedlichsten Menschen darin entfalten und in kurzer Zeit in einen konstruktiven Austausch kommen können.
Besonders anregen möchten wir den Austausch über die Disziplinen und besonderen Interessengebiete hinaus. Was können wir voneinander lernen? Was wäre, wenn wir unsere Erfahrungsschätze in einen konstruktiven Austausch bringen, unser gemeinsames Wissen verbinden und gemeinsam wirksam werden lassen könnten?

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 12.44.27Ebenso wichtig sind die zwischenmenschlichen Verbindungen, die dabei entstehen. Durch intensiven Austausch und gemeinsame Erfahrungen stärken wir unser Beziehungsnetz. Und damit das Feld der Transformation.Auch einfaches Dasein und ungezwungenes Feiern kommen nicht zu kurz. Ja, unser Weg darf leicht, humor- und lustvoll sein.

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 12.44.38Veranstaltungsform „Open Space / Barcamp“

Unsere OPEN-SPACE-CAMPS haben einen zeitlichen und räumlichen Rahmen, aber kein festgelegtes Programm. Dieser Rahmen und die Plenumstreffen werden von einem erfahrenen Team geleitet und moderiert. Die vorgegebene Struktur unterstützt die maximale inhaltliche Freiheit der Teilnehmenden.
Die Inhalte werden von den Teilnehmenden selbst eingebracht und bestimmt. In der Session-Planung am Morgen kann jede ihre/jeder seine Workshop-Themen und Anliegen kurz vorstellen. Die Moderation trägt die unterschiedlichen Themen in eine Raum/Zeitmatrix ein und dann geht’s los.
Zeitgleich können so etwa 2 – 4 Sessions zu unterschiedlichen Themen stattfinden, du wählst frei gemäss deinem Interesse. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Ebenso kannst du die Zeit alleine oder bei einem guten Kaffegespräch verbringen. Einzig die Plenumstreffen sind verbindlich. Sie dienen dem Gesamtrahmen.
nec_openspaceDie Freiheit und Offenheit im OPEN-SPACE fördern Selbstorganisation, Mitgestaltung und Mitverantwortung. Die Atmosphäre ist einladend und integrativ.
Der genaue Ablauf und die wichtigsten Regeln und Freiheiten der Veranstaltung werden zu Beginn des Camps vom Moderationsteam eingeführt.

Programm

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 12.43.58Das Wochenende steht in einem strukturellen Rahmen und wird im Open Space/Barcamp-Format moderiert (mehr dazu unter >> DAS NEWEARTHCAMP). In der Session-Planung am Samstag- und Sonntagmorgen stellen die Teilnehmenden ihre Workshop-Themen kurz vor. Die Moderation trägt die unterschiedlichen Themen in eine Raum/Zeitmatrix ein – und dann geht’s los.

Provisorischer Zeitplan

Freitag, 9. März 2018

  • Einchecken: zwischen 16 und 18 Uhr
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.00 Begrüssung und Eröffnungsimpuls*

Samstag, 10. März 2018

  • 07.00 Yoga, Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung*
  • 10.30 Sessions 1
  • 11.30 Sessions 2
  • 12.30 Mittagessen
  • 15.00 Gemeinsame Aktivität
  • 15.30 Sessions 3
  • 16.30 Sessions 4
  • 18.00 Plenum*
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.30 Impuls
  • 21.30 Abendprogramm

Sonntag, 26. März

  • 07.00 Yoga, Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung*
  • 10.30 Sessions 5
  • 11.30 Sessions 6
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.00 Verdichten, Essenz, Schlussrunde*
  • 16.00 Ende des Camps

* alle gemeinsam im grossen Saal der Villa Unspunnen

Kosten & Anmeldung

Anmeldeschluss ist Freitag, 2. März 2018.

Campbeitrag

Den Teilnahmebeitrag für das Camp kannst du frei aus 3 Kategorien wählen – Je nach Selbsteinschätzung deiner finanziellen Verhältnisse:
CHF 100.- | 150.- | 200.-

>> Deinen Beitrag bitte bar ans Camp mitbringen, danke.

Diesen Beitrag kannst du bei der Ankunft bezahlen. Wir danken für deine grosszügige Unterstützung!

Übernachtung inkl. Vollpension

Preise für das Wochenende
(Freitag Abendessen bis Sonntag Mittagessen und 2 Übernachtungen im folgenden Preis inbegriffen.)

  • Schlafsaal, Lebensraum Belmont
    Eigener Schlafsack und Mätteli mitbringen.
    > CHF 140.-
  • Mehrbettzimmer, Villa Unspunnen
    > CHF 190.-
  • Doppelzimmer, Villa Unspunnen
    > CHF 250.-
  • Einzelzimmer, Villa Unspunnen
    > CHF 290.-

Teilnahme ohne Übernachtung

  • Externe Übernachtung mit Vollpension, Villa Unspunnen
    > CHF 120.-

Wer ist dabei?

Anwesende Organisationen:

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu diesem Camp läuft für alle Arrangements über die Villa Unspunnen. Bitte fülle dafür dieses Formular aus. Bei Übernachtung im Schlafsaal oder extern bitte „Schlafsaal“ oder „Extern“ im Feld für Mitteilungen notieren. Rechtliche Hinweise

Bezahlung

Für das Camp: Bitte Betrag in bar mitbringen.
Für Unterkunft & Kost: Per Rechnung (wird versandt) oder bar beim Check-in. Achtung: Bezahlung mit Karte vor Ort ist nicht möglich!

 

Organisation & Moderation

Kim Jana Degen

Kim Jana Degen hat sich in ihrem Studium zur Umweltingenieurin in den Bereichen Bildung und Beratung vertieft, weil sie in der Rückverbindung der Menschen mit der Natur die Grundlage einer nachhaltigen Gesellschaft sieht. Das Gestalten von Naturbegegnungen für Gruppen und das Referieren zu Themen von Nachhaltigkeit bis Bewusstsein bereiten ihr grosse Freude.

Durch ihre Bachelorarbeit zu zukunftsfähigen Nachbarschaften hat sie viele lokale Lösungsansätze für das Angehen der globalen Herausforderungen kennengelernt. Sie engagiert sich für eine Wirtschaft, welche der Gesellschaft dient und die Grenzen der Natur respektiert. Neue Formen der Zusammenarbeit hält sie dabei für besonders bedeutsam.

Um Menschen, Projekte und Organisationen zu unterstützen, welche sich auf ihre Art und Weise für das Wohl des Ganzen einsetzen, hat sie gemeinsam mit Jeannine Brutschin momo&ronja gegründet.

Michael Klemm

Michael Klemm mit Jahrgang ´79 war beruflich lange Zeit in der Industrie als Diplom-Betriebswirt (BA) angestellt, wo er für Serviceschulungen verantwortlich war.

Nebenberuflich ist er seit einigen Jahren in nachhaltigen Formen der lokalen und regionalen Erzeugung unserer Lebensmittel – Initiativen in Selbstverwaltung – wie z.B. in der Solidarischen Landwirtschaft (Mannheim-Ludwigshafen) unterwegs. Noch etwas länger ist er regelmäßiger Teilnehmender an Open Space Camps.

Michael Klemm interessieren im Zwischenmenschlichen die heilsame Beziehung zu sich selbst und hilfreiche Beziehung zu anderen. Hier hat er einen schönen Einstieg über Focusing gefunden.

Mit grosser Freude betreibt er perkussiven Ausgleich mit mehreren in Trommelgruppen: Samba und afro-brasil (Mannheim), Weltmusik (Berlin) und auch in eigenem Projekt (Mannheim).

Jeannine Brutschin

Jeannine Brutschin hat Geografie studiert und als Kommunikationsfachfrau in verschiedensten Kontexten berufliche Erfahrungen gesammelt. Als systemische Aufstellerin und Naturtherapeutin begleitet sie Lernprozesse von Menschen, Projekten und Organisationen. Grundlage dieser Arbeit ist die Verbindung zur Natur, die ihr auch für das eigene Leben wertvolle Einsichten schenkt.

Aufgrund ihrer schweizerisch-thailändischen Wurzeln hat sie früh gelernt, unterschiedliche Weltsichten zusammenzubringen. So trägt ihr persönlicher Integrationsweg jetzt dazu bei, dass sie als Moderatorin eine Brückenfunktion einnehmen und vermittelnd wirken kann. Darüber hinaus haben ihr diese Erfahrungen die Tür zu einer tiefen Verbundenheit mit dem Leben geöffnet.

Um diese Verbundenheit auch im Beruf bewusst leben zu können, hat sie gemeinsam mit Kim Jana Degen die Organisation momo&ronja gegründet. Die Angebote von momo&ronja leisten einen Beitrag, dass lebensdienliche Engagements ihre wahre Kraft entfalten können.

Häufig gestellte Fragen

Adresse & Anreise

Villa Unspunnen und Lebensraum Belmont
3812 Wilderswil, Schweiz

Anreise: http://villaunspunnen.ch/m/anreise.html

Mehr Informationen: >> ÜBERBLICK | ORT

Zum Camp

Was ist eine Session?
Eine Session ist eine Mini-Workshop (max. 45 – 60 Min). Dies kann z.B. ein Thema sein, dass jemand einführt, ein Projekt, dass jemand vorstellt, eine brennende Frage, die jemand diskutieren möchte oder anderes. Für Sessions gibt es verschiedene Zeitfenster, siehe > Programm. Am Samstag Morgen wird erklärt, wie alles funktioniert.

Darf ich eine Session leiten?
Ja, bringe dein Thema in der Session-Planung am Morgen ein. Bitte bereite dich gut auf deine Session vor, bringe die Infos und Materialien mit, die du benötigst und halte dich an die Zeiten.

Muss ich eine Session leiten?
Nein, das ist völlig freiwillig. Du kannst auch einfach bei anderen teilnehmen, dich einbringen, etwas lernen.

Muss ich an den Sessions teilnehmen?
Nein, auch Pause und geniessen darf sein.

Darf ich mich im Rahmenprogramm (frühmorgens, abends) einbringen?
Für das Rahmenprogramm haben wir schon einige Fixpunkte und Highlights gesetzt. Es gibt aber noch Platz für Neues und Spontanes. Sprich mit der Camp-Moderation oder bring deine Idee in einer Plenumssitzung ein. Und natürlich gibt es die Sessions, wo du dich einbringen kannst.

Darf ich meine Kinder mit ans Camp nehmen?
Nein, das NEC ist für Kids nicht geeignet. Optimal für Kinder geeignet sind unser SoulCamp (im August) und das SoundCamp (im Dezember) – hier sind Familien, Kinder und Jugendliche ganz herzlich willkommen!

Darf ich erst ab Samstag teilnehmen?
Nur wenn es nicht anders geht. Am Samstag um 9 Uhr beginnen wir mit der Einführung und Session-Planung, spätestens dann solltest du da sein. Wir empfehlen jedoch eine Teilnahme ab Freitagabend. Der Preis für Unterkunft und Teilnahme wird in jedem Fall >für das ganze Camp< in Rechnung gestellt, wir danken für dein Verständnis.

Zur Unterkunft

Darf ich auch extern schlafen?
Ja, siehe dazu die Informationen unter >> KOSTEN & ANMELDUNG

Darf ich meinen Hund, mein Haustier mitnehmen?
Nein, die Villa Unspunnen ist leider für Haustiere nicht geeignet. Bitte finde deshalb ein gutes Plätzchen für dein liebstes Tier.

Noch offene Fragen?

Zu Ort, Unterkunft und Kost >> info@villaunspunnen.ch
Zum Inhalt des NewEarthCamps >> kimjana@momoundronja.ch