ÜberblickDas SoulCampProgrammAnmeldungTeamKontakt

Auf einen Blick

Herzensverbindungen
17. – 20. August 2017

NATUR ♥ STILLE ♥ MUSIK ♥ TANZEN ♥ KREATIVITÄT ♥ AUSTAUSCH ♥ INSPIRATION ♥ BEGEGNUNG ♥ LEBENSFREUDE ♥ HINGABE

NEWS
Alessandro Zuffellato wird am Wochenende mit dabei sein – Spielen mit der Stimme für Gross und Klein: www.stimmenmusik.ch – wir freuen uns!

Wir öffnen den Open Space, um der Seele Raum zu geben und Herzensverbindungen einzugehen. Du kannst Workshops geben oder nehmen, mitgestalten – oder einfach nur da sein, geniessen und staunen.

Stelle deine Talente unter das Camp-Thema „Herzensverbindungen“. Auf spielerische Art und Weise lernen und erforschen wir, was mich nährt, was mich in meine Kraft bringt und mein Herzensfeuer entfacht.

Datum und Zeit

  • Beginn – Mit Naturtag: Donnerstag, 17. August 2017 mit der gemeinsamen Suppe und Teilete um 18:30 Uhr (bitte Einchecken zwischen 14:00 und 18:00 Uhr)
    Info Naturtag: Bitte etwas Feines fürs gemeinsame Abendessen mitbringen. Wenn möglich essen wir draussen ums Feuer und gestalten den Abend zusammen. Der Freitag ist nach dem gemeinsamen Frühstück offen (Mittagsverpflegung ist individuell). Die kraftvolle Natur lädt ein zum Verweilen und Entdecken. Angebot des SoulCamp-Teams: Wanderung im Kiental, genauere Angaben folgen.
  • Beginn – Nur Camp: Freitag, 18. August 2017 mit dem Nachtessen um 18:30 Uhr (bitte Einchecken zwischen 14:00 und 18:00 Uhr)
  • Ende: Sonntag, 14. August 2016 um 16:00 Uhr

Ort

Kientalerhof
Griesalpstrasse 44
CH-3723 Kiental (Anreise)
www.kientalerhof.ch

kientalerhof

Kinder und Jugendliche

KinderKinder und Jugendliche sind am SoulCamp willkommen. Es wird keine spezielle Kinderbetreuung geben – wir vertrauen auf die Selbstorganisation der Gruppe. Wenn immer möglich, versuchen wir die Kinder und Jugendlichen einzubinden. Aus unserer Erfahrung ist eine Teilnahme erst ab 5 Jahren von Vorteil.

Kosten und Anmeldung

  • Für den Teilnahmebeitrag am Camp gibt es drei Kategorien – je nach deinen Möglichkeiten und Selbsteinschätzung deiner finanziellen Verhältnisse (wird von Marcel Lütolf eingesammelt):
    100 | 150 | 200 Franken.
  • Teilnahmebeitrag für Kinder und Jugendliche bis und mit 17 Jahren nach Selbsteinschätzung der Eltern.
  • Ein Teil der Einnahmen geht an den Verein „open space now“.

Für Essen und Unterkunft gelten die Camp-Spezialpreise des Kientalerhofs. Hier kannst du dich auch gleich anmelden – die Anmeldung fürs SoulCamp erfolgt direkt über den Kientalerhof:
→ KOSTEN UND ANMELDUNG

Mitnehmen

  • Badesachen (es hat einen Pool), wenn gewünscht Musikinstrumente und/oder Spiele, ev. Zelt und Schlafsack
  • Für den Naturtag: geeignete Kleidung und Tagesrucksack; bitte etwas Feines fürs gemeinsame Abendessen (Teilete) mitbringen.

Thema SoulCamp 2017 – Herzensverbindungen

Wir öffnen den Open Space, um der Seele Raum zu geben und Herzensverbindungen einzugehen. Du kannst Workshops geben oder nehmen, mitgestalten – oder einfach nur da sein, geniessen und staunen.

Stelle deine Talente unter das Camp-Thema „Herzensverbindungen“. Auf spielerische Art und Weise lernen und erforschen wir, was mich nährt, was mich in meine Kraft bringt und mein Herzensfeuer entfacht.

Begegnungsraum SoulCamp

FeuerBeim SoulCamp geht es um eine gelebte Spiritualität oder um das Entdecken und Ausdrücken unseres innersten Feuers. Im einfachen Sein spüren wir die Verbundenheit untereinander und mit der Natur. Unsere Vision: Gemeinsam schöpferisch werden und einen Raum schaffen, in dem wir anderen Menschen von Herz zu Herz begegnen. Und uns selbst als Teil größerer Visionen erkennen, sie mittragen und voran bringen. Für Fotoimpressionen siehe SoulCamp 2016.

Wofür ist das SoulCamp da?

Ins eigene Potential hineinwachsen
In dieser Form des Zusammenkommens geben wir der Seele Raum zu sein. Wir nehmen die Impulse war, die daraus entstehen und können so einen weiteren Schritt in das eigene Potential hineinwachsen. Ein SoulCamp lebt von der Vielfalt und Verschiedenheit der Teilnehmenden. Die Dynamik, die durch diese Verschiedenheit entsteht, macht das SoulCamp zu einem lebendigen Experimentierfeld, bei der jede(r) die Verantwortung für den eigenen Lernweg übernimmt. Ein SoulCamp bietet die Chance, Menschen mit ganz anderen Lebenswegen kennenzulernen. Diese zu würdigen, heisst auch, zu uns selbst zu stehen. Gelebte Spiritualität – ein Tanz zwischen den Polen.

Gemeinsam schöpferisch werden
Am SoulCamp können wir anderen Menschen von Herz zu Herz begegnen, Offenheit erleben, mögliche Partner und Unterstützung finden, aber auch uns selbst als Teil grösserer Visionen erkennen und diese mittragen. Inspirieren und inspiriert werden. Vielleicht begegnen wir jemandem mit ähnlichen Interessen, oder jemandem, der uns komplementär ergänzt? Auf spielerische Art und Weise lernen wir, was es heisst, gemeinsam unterwegs zu sein.

Bereitschaft, sich überraschen zu lassen
Das SoulCamp lebt vom Anfängergeist. Bist du bereit, neue Dinge auszuprobieren und dich auf Neues einzulassen? Bist du bereit, die Impulse des Lebens und der Mitwelt aufzunehmen? Bist du bereit, in jedem Augenblick neu – einfach Mensch zu sein? Wir gehen mit dem Fluss und schauen, wohin er uns trägt …

Unser ZusammenSEIN feiern
Das SoulCamp ist auch ein Fest! Wir feiern unsere Verbundenheit, die Verbundenheit mit der Natur und der ganzen Welt. Wir feiern zu Ehren dieses wunderbaren Ortes im Kiental, ein einzigartiger Ausdruck dieses offenen Raumes, jenseits von „richtig“ und „falsch“. Wir feiern – jung und alt gemeinsam mit Musik und Tanz.

GesprächeFür wen ist das SoulCamp?

Das SoulCamp richtet sich an Menschen, die ganzheitlich und aus dem Herzen leben und Verantwortung für die Welt übernehmen wollen.

Du kannst …

  • das Camp mit einer Session (Mini-Workshop à 45 Min.) zum Thema ‚Herzensverbindungen‘ bereichern,
  • dein Projekt, dein Thema, deine Arbeit, deine Vision, deine Organisation einem interessierten Publikum vorstellen,
  • Unterstützung für Deine Anliegen finden – oder andere unterstützen,
  • Feedback und Klarheit für Deine nächsten Schritte bekommen,
  • mitgestalten, netzwerken, visionieren, experimentieren,
  • deinen Blick nach innen wenden, in die Tiefe gehen,
  • einfach nur staunen, dich inspirieren lassen und mitfeiern
  • frische Luft atmen, die kraftvolle Natur erleben, geniessen, meditieren, Yoga machen, tanzen & singen
  • einfach dich selber sein …

SessionplanungVeranstaltungsform „Open Space“

Unsere OPEN-SPACE-CAMPS haben einen zeitlichen und räumlichen Rahmen, aber kein festgelegtes Programm. Dieser Rahmen und die Plenumstreffen werden von einem erfahrenen Team geleitet und moderiert. Die vorgegebene Struktur unterstützt die maximale inhaltliche Freiheit der Teilnehmenden.
Die Inhalte werden von den Teilnehmenden selbst eingebracht und bestimmt. In der Session-Planung am Morgen kann jede ihre/jeder seine Workshop-Themen und Anliegen kurz vorstellen. Die Moderation trägt die unterschiedlichen Themen in eine Raum/Zeitmatrix ein und dann geht’s los.
Zeitgleich können so etwa 2 – 4 Sessions zu unterschiedlichen Themen stattfinden, du wählst frei gemäss deinem Interesse. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Ebenso kannst du die Zeit alleine oder bei einem guten Kaffegespräch verbringen. Bei den Plenumstreffen wäre es schön, wenn alle mit dabei sind. Sie dienen dem Gesamtrahmen.
RollenDie Freiheit und Offenheit im OPEN-SPACE fördern Selbstorganisation, Mitgestaltung und Mitverantwortung. Die Atmosphäre ist einladend und integrativ.
Der genaue Ablauf und die wichtigsten Regeln und Freiheiten der Veranstaltung werden zu Beginn des Camps vom Moderationsteam eingeführt.

Programm

Donnerstag, 17. August 2017

  • Einchecken: zwischen 14 und 18 Uhr
  • 18.30 gemeinsame Suppe und Teilete (bitte etwas Feines fürs Buffet mitbringen)

Freitag, 18. August 2017

  • 08.00 Frühstück
  • individuelle Naturzeit (Mittagsverpflegung individuell)
  • alternativ Wanderung in der Natur mit SoulCamp-Team
    Naturzeit
  • Für Neuanreisende: Einchecken zwischen 14 und 18 Uhr
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.15 Begrüssung und Eröffnung

Samstag, 19. August 2017

  • 07.30 Yoga / Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions 1
  • 11.30 Sessions 2
  • 12.30 Mittagessen
  • 15.00 Sessions 3
  • 16.00 Sessions 4
  • 17.30 Gemeinsamer Tagesabschluss
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.15 Ritualraum Vision Dance/Space mit Nicole Keller
  • 21.30 freies Tanzen/Disco

Sonntag, 20. August 2017

  • 07.30 Yoga / Meditation
  • 08.00 Frühstück (Zimmer räumen bis 9.15 Uhr!)
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions 5
  • 11.30 Sessions 6
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.00 Verdichten, Essenz, Schlussrunde
  • 16.00 Ende des Camps

Anmeldung

  • Für den Teilnahmebeitrag am Camp gibt es drei Kategorien – je nach deinen Möglichkeiten und Selbsteinschätzung deiner finanziellen Verhältnisse (wird von Marcel Lütolf eingesammelt):
    100 | 150 | 200 Franken.
  • Teilnahmebeitrag für Kinder und Jugendliche bis und mit 17 Jahren nach Selbsteinschätzung der Eltern.
  • Ein Teil der Einnahmen geht an den Verein „open space now“.

Für Essen und Unterkunft gelten die Camp-Spezialpreise des Kientalerhofs. Hier kannst du dich auch gleich anmelden – die Anmeldung fürs SoulCamp erfolgt direkt über den Kientalerhof:
→ KOSTEN UND ANMELDUNG

Kreis_im_Garten

Team SoulCamp 2017

Jeannine Brutschin (Moderatorin)

Version 2Jeannine ist Geografin, systemische Naturtherapeutin, Aufstellerin, Kommunikationsfachfrau und in der Leitung von open space now. Gemeinsam mit Kim Jana hört sie mit momo&ronja genau hin und gibt die nötigen Impulse, damit Kooperation gelingen kann.
Das SoulCamp hat sie mitbegründet und moderiert es seit 2010. Der Einbezug der Natur als Inspirationsquelle ist ihr ein Anliegen. Ihre Erfahrung als Mutter von drei Kindern hilft ihr, das Camp auch für Kinder und Jugendliche bzw. Familien attraktiv zu gestalten.
www.momoundronja.ch

Daniel Studhalter (Moderator)

Daniel-150x150Daniel Studhalter hat so richtig Feuer gefangen beim Soulcamp 2012. Auf seinen zahlreichen Reisen durch über 80 Länder konnte er immer wieder staunen ob der Vielfalt aller Menschen und der Art und Weise, wie sie lebten. Auf den beiden Rainbow Gatherings in Finnland und Portugal mit je über 2000 Menschen und dann im Kiental fand für ihn die Welt zusammen. Er realisierte, dass diese Art von Begegnungen und Austausch extrem inspirierend sein können, den Samen für Welt(frieden)bewegendes enthalten. Es fasziniert ihn, welch tolle Fähigkeiten doch jeder Mensch in sich trägt und wie diese sich im Soulcamp oft wunderbar manifestieren. Darum ist er glücklich, dass er Funken davon als Moderator in die Organisation dieses aktuellen Soulcamps einbringen kann.
Beruflich arbeitet er als Naturheilpraktiker, Yogalehrer und Reise-/Wanderleiter.
www.gesund-reisen.ch

Katharina Arpagaus (Helferin)

Katharina_ArpagausKatharina ist seit 2012 begeistert vom Soul Camp und der Open Space Bewegung und freut sich drauf, dieses Jahr wieder bei der Vorbereitung mitzuwirken. Räume für Begegnung und kreativen Austausch zu schaffen ist ihr ein grosses Anliegen. Sie ist Yogalehrerin, gibt Kurse über Weiblichkeit und Tantra und macht Heil- und Körperarbeit.
www.kamala-yoga.com

Alessandro Zuffellato (Helfer Musik und Kinder/Familien)

Alessandro freut sich mit seinem ganzen Herzen auf das bevorstehende SoulCamp. Er ist Sänger, Performer, Vocal Coach und Masseur. Weil ihn die reine Stimmenmusik faszinierte, sang er 10 Jahre in einer Acappella Formation und gibt seit 17 Jahren Circlesing-, Stimmimprovisations- und Beatbox-Kurse. Das Spiel mit der Stimme ist eins der Medien mit dem Alessandro am diesjährigen SoulCamp die Herzen der Menschen berühren möchte.
www.stimmenmusik.ch

Nicole Keller (Helferin Tanz)

nicoleNicole wohnt seit Frühling 2015 im Kiental und arbeitet auch hier. Sie lebt zufrieden, eingebettet in dieser kraftvollen Natur, umgeben von herzerwärmenden Menschen, wilden und halbwilden Tieren, Bergen und Flüssen. Am Samstag Abend eröffnet Sie den Ritualraum „Vision Dance / Space“: Ein ritueller, heiliger Raum, wo jeder das empfängt und ausdrückt, was heute für einen selbst und als Gruppe gerade ansteht. Ein Raum der Herzensverbindungen ermöglicht…
http://www.naturalspirit.ch/Vision-Dance.html

Marcel Lütolf (Helfer)

Mitte Februar 2016 war Marcel beim New Earth Camp in Wilderswil als Helfer tätig. Dies war seine erste Begegnung mit dem Open Space – Konzept. Angetan von der Dynamik und der Kreativität, die dort stattfand, entschloss er sich, auch beim Soulcamp als freiwilliger Helfer tätig zu sein.
Beruflich ist er als freischaffender, mehrsprachiger Reiseleiter tätig. Vorwiegend führen seine Touren in die Berge.
www.swiss-tour-guide.ch

Noch offene Fragen?

Für den Inhalt und Ablauf vom SoulCamp inkl. Naturtag >>

daniel.studhalter@gesund-reisen.ch | 041 420 52 57
jeannine@brutschin.ch | 076 321 03 21

Für den Ort, Unterkunft und Kost >>

nina.pries@kientalerhof.ch | 033 676 26 76