ÜberblickDas SoundCampProgrammKosten & AnmeldungTeam & KontaktMithilfeFAQ

Auf einen Blick

Soundcamp-2016-Vorderseite

KlangStille
2. – 4. Dezember 2016

JAMEN : SINGEN : TANZEN : MEDITIEREN : KLANGBADEN : OBERTÖNEN : MANTRAYOGA : HÖREN

Wir öffnen den Open Space für deine inneren und äusseren Klangräume. Du kannst Workshops geben oder nehmen, mitgestalten – oder einfach nur lauschen und sein.

MODERATION: ANDREAS REESE & CLAUDIA BERGOMI
ORGANISATION und YOGA: PETRA GROTHE
Mit Unterstützung von Landguet Ried, Zeitpunkt Magazin, openmindcafe, einfachyoga, mantramobile.

Datum und Zeit

Beginn: Freitag, 2. Dezember 2016 mit dem Nachtessen um 18:30 Uhr
(bitte Einchecken zwischen 14:00 und 18:00 Uhr)

Ende: Sonntag, 4. Dezember 2016 um 16:00 Uhr

Ort: Landguet Ried (bei Bern)

landguet-300x158

Landguet Ried
Hilfliweg 23
3172 Niederwangen
Schweiz
www.landguet.ch

Mit dem Auto
Anfahrt mit dem Auto

Mit der Bahn
9 Min. von Bern Bahnhof bis Niederwangen (S1 oder S2), dann noch etwa 20 Min. Fussweg.
Fussweg auf Google Maps

Kinder und Jugendliche

Kinder-soundcampKinder und Jugendliche sind am SoundCamp willkommen. Es wird keine spezielle Kinderbetreuung geben – wir vertrauen auf die Selbstorganisation der Gruppe. Wenn immer möglich, versuchen wir die Kinder und Jugendliche einzubinden. (siehe auch unter Kosten: “Kinder von 0 – 6 Jahren frei, von 7 – 11 Jahren 50% vom regulären Zimmer-Preis (d.h.: keine Seminarpauschale). Besondere Preisnachlässe für Familien auf Anfrage.”)

Du kannst gerne mitbringen …

  • Musik- und Klanginstrumente
  • bequeme Kleidung für Yoga, ggf. eine Yogamatte
  • Badesachen (es hat einen Hotpot)

mit freundlicher Unterstützung von:

210px-Zeitpunkt_logo          openmindcafe          210px-Logo_Landguet             

 

Rückblick SoundCamp 2015


Rückblick SoundCamp 2014

POP-Version: music – something good (Alt-J)
Easy-Listening: music – chicago morning (Hauschka)
(2 Videoversionen mit denselben Bildern)

“To meet everything and everyone through stillness instead of mental noise is the greatest gift you can offer to the universe.” Eckhart Tolle

Thema SoundCamp 2016 – KlangStille

Wir öffnen den Open Space für MUSIK & KLÄNGE aller Art & MEDITATIVER STILLE. Du kannst Workshops geben oder nehmen, mitgestalten – oder einfach nur lauschen und Sein.

“Musik” im Zentrum des Open-Spaces?

Ja und nein. Das Soundcamp ist nicht nur für Musiker. Natürlich spielt “Musik machen” und “Hören” schon eine zentrale Rolle. Musikalische Aktivitäten aller Art sind erwünscht und willkommen. “Musik” ist hier jedoch auch als grosser Raum und als Platzhalter für alles andere gedacht was klingen kann: akustische Klänge, visuelle Klänge, Körperklang … – einfach alle Ebenen der physischen und geistigen Welt und Wahrnehmung bei der Klang und Stille eine Rolle spielen.

Einen Begegnungsraum schaffen

Das Soundcamp ist ein Ort, wo wir zusammenkommen, um gemeinsam schöpferisch zu werden. Ein Ort, bei dem wir anderen Menschen offen von Herz zu Herz begegnen, uns inspirieren lassen und unsere eigenen Potenziale einbringen können. Vielleicht finden wir mögliche Partner oder Unterstützung in unseren Projekten? Auf spielerische Art und Weise lernen wir, was es heisst, gemeinsam unterwegs zu sein. Wir entdecken Neuland in uns selbst, anderen Menschen und Projekten.

Du kannst …

  • einfach nur staunen und dich inspirieren lassen
  • deinen Workshop gestalten und dein Thema, deine Arbeit, deine Vision einem interessierten Publikum vorstellen
  • mitgestalten, netzwerken, ko-kreieren, visionieren, experimentieren
  • aus deinem Alltag aussteigen und Ruhe finden
  • deinen Blick nach innen wenden, in die Tiefe gehen einen nächsten Schritt machen
  • dich mit unterschiedlichsten Menschen austauschen und vernetzen
  • das Eingebundensein in eine lebendige und offene Gemeinschaft erleben
  • frische Luft atmen, geniessen, meditieren, Yoga machen, tanzen & singen, … – oder einfach nur sein

Kinder

… sind willkommen! Die Eltern organisieren die Betreuung der Kinder während den Sessions untereinander, zum Teil können Kinder auch an geeigneten Sessions teilnehmen. Es steht keine offizielle Kinderbetreuung zur Verfügung.
(siehe auch Kosten: Kinder von 0 – 6 Jahren frei, von 7 – 11 Jahren 50% vom regulären Zimmer-Preis (d.h.: keine Seminarpauschale). Besondere Preisnachlässe für Familien auf Anfrage.)

Veranstaltungsform „Open Space“

open-space-now-soundcamp-sessionplanungswandUnsere OPEN-SPACE-CAMPS haben einen zeitlichen und räumlichen Rahmen, aber kein festgelegtes Programm. Dieser Rahmen und die Plenumstreffen werden von einem erfahrenen Team geleitet und moderiert. Die vorgegebene Struktur unterstützt die maximale inhaltliche Freiheit der Teilnehmenden.

Die Inhalte werden von den Teilnehmenden selbst eingebracht und bestimmt. In der Session-Planung am Morgen kann jede ihre/jeder seine Workshop-Themen und Anliegen kurz vorstellen. Die Moderation trägt die unterschiedlichen Themen in eine Raum/Zeitmatrix ein und dann geht’s los.
RollenZeitgleich können so etwa 2 – 4 Sessions zu unterschiedlichen Themen stattfinden, du wählst frei gemäss deinem Interesse. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Ebenso kannst du die Zeit alleine oder bei einem guten Kaffegespräch verbringen. Bei den Plenumstreffen wäre es schön, wenn alle mit dabei sind. Sie dienen dem Gesamtrahmen.

die vier grundsaetze

Die Freiheit und Offenheit im OPEN-SPACE fördern Selbstorganisation, Mitgestaltung und Mitverantwortung. Die Atmosphäre ist einladend und integrativ.
Der genaue Ablauf und die wichtigsten Regeln und Freiheiten der Veranstaltung werden zu Beginn des Camps vom Moderationsteam eingeführt.

 

Programm

Freitag, 2. Dezember 2016

  • 14.00 – 18.00 Einchecken im Landguet Ried
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.15 Begrüssung und Eröffnung

Samstag, 3. Dezember 2016

  • 07.00 Yoga im Klang / Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions 1
  • 11.30 Sessions 2
  • 12.30 Mittagessen
  • 15.00 Sessions 3
  • 16.00 Sessions 4
  • 17.30 Gemeinsamer Tagesabschluss
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.00 Satsang, Mantra-Konzert mit mantramobile
  • 22.00 Sound & Dancing

Sonntag, 4. Dezember 2016

  • 07.00 Yoga im Klang / Meditation
  • 08.00 Frühstück (Zimmer räumen bis 9.15 Uhr!)
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions 5
  • 11.30 Sessions 6
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.00 Verdichten, Essenz, Schlussrunde
  • 16.00 Ende des Camps

Kosten & Anmeldung

Anmeldeschluss ist der Sonntag, 27. November 2016. Falls danach noch Plätze verfügbar sind gilt ein Aufschlag von 15%.

Teilnahme inkl. Übernachtung, Vollpension & Seminarpauschale

Die angegebenen Preise sind Gesamtkosten pro Person (Übernachtung, Vollpension & Seminarpauschale). Für Wenigverdienende ist ein Mindestpreis möglich.

  • Schlafsaal mit Einzelbetten
    (beheizt, bis zu 15 Personen, Gemeinschaftsduschen, Schlafsack mitbringen oder Bettwäsche mieten für CHF 5)
    > CHF 230
    > Option für Wenigverdienende: CHF 180 (Mindestpreis)
  • einfaches Mehrbettzimmer
    > CHF 280
  • einfaches Einzelzimmer
    > CHF 320
  • Mehrbett-Hotelzimmer
    > CHF 320
  • Einzel-Hotelzimmer
    > CHF 380

Teilnahme ohne Übernachtung

  • extern ohne Frühstück
    (externe Übernachtung mit Verpflegung ohne Frühstück)
    > CHF 190
    >
    Option für Wenigverdienende: CHF 140 (Mindestpreis)
  • extern inkl. Frühstück
    (externe Übernachtung mit Verpflegung inkl. Frühstück)
    > CHF 220
    >
    Option für Wenigverdienende: CHF 170 (Mindestpreis)

Kinder von 0 – 6 Jahren frei, von 7 – 11 Jahren 50% vom regulären Zimmer-Preis (d.h.: keine Seminarpauschale). Besondere Preisnachlässe für Familien auf Anfrage.

Zelte und Busse:
Busse können auf dem Parkplatz abgestellt werden. Auf dem Camping selbst sind keine Busse erlaubt. Der Zeltplatz selbst hat ungefähr Platz für 20 Personen, je nach Grösse der Zelte.

Bezahlung

Bezahlen kannst du bar oder per Kreditkarte vor Ort.

Stornobedingungen

Bis 7 Tage vor Ankunft kannst du dein Arrangement kostenlos stornieren. Ab 7 bis 3 Tagen vor Ankunft müssen wir leider 50% und ab 3 Tagen vor Ankunft 100% deines Arrangements berechnen.

Geschenk-Ökonomie

Zur Deckung der Grundkosten für Moderation, Organisation, Flyern, Website etc. sind bereits CHF 100 in dem genannten Gesamtkosten enthalten. Für Wenigverdienende gibt es einen Mindestpreis (Reduktion der Seminarpauschale auf CHF 50; siehe Preis im Massenlager). Falls deine Wertschätzung und dein Budget mehr finanzielle Unterstützung zulässt, folgen wir dem Prinzip der Geschenk-Ökonomie. Hierfür hast du die Möglichkeit am Ende des Camps.

Anmeldung

Wir möchten euch bitten das nachfolgende Anmeldeformular zu nutzen. Falls euch das nicht möglich ist, wendet euch direkt an das Landguet Ried.

Bitte wähle dein Arrangement *)

Für wie viele Erwachsene? *)

Für wie viele Kinder bis 6 Jahre? (frei)

Für wie viele Kinder von 7-11 Jahre? (50%)

Dein Vorname *)

Dein Nachname *)

Deine Strasse und Hausnr. *)

Deine PLZ *)

Dein Wohnort *)

Deine E-Mail-Adresse *)

Deine Telefonnummer *)

Möchtest du uns noch etwas mitteilen?


Team & Kontakt

Bitte wendet euch bei allen Fragen rund um den Inhalt zum Soundcamp an die Organisatoren/Moderatoren.
Am Besten per E-Mail an info@soundcamp.ch (das geht an das gesamte Team).
Bei Fragen rund um die Zimmerbuchung wendet euch bitte direkt an das Landguet Ried (www.landguet.ch/de/kontakt.html)

Andreas Reese FotoAndreas Reese
Höheweg 20, 2502 Biel
Tel. +41 (0)79 695 42 64, a.reese@yo-co.ch
www.yo-co.ch

Initiator & Moderator Soundcamp 2014, 2015, 2016

Neugierig auf das Workshop-Format “OPEN-SPACE” bin ich 2011 ohne grosse Erwartungshaltung einfach mal so zu einem BarCamp von Jeannine Brutschin und Kilian Raetzo zum NewEarth-Camp in die Villa Unspunnen gegangen. Die Athmosphäre und die Energie dort hat mich direkt voll gepackt. Sonst grosse Vorbehalte gegenüber “Gemeinschaften” und den dort gleichgeschaltetetn Geisteshaltungen wird gemeinschaftliches Erleben hier einfach möglich. Wie geht das? Ganz einfach: Die Teilnehmer sind alle wunderbar unterschiedlich motiviert – ob sozial, ökologisch, politisch, heilpädagogisch, spirituell, spirituell-atheistisch etc.. Das fördert den freien und liberalen Geist und ermöglicht deshalb tiefe Verbindungen von Mensch zu Mensch und der gesamten Gruppe. Vielen Dank an alle bisherigen und zukünftigen Teilnehmer, Moderatoren und Mithelfer.

Claudia Bergomi FotoClaudia Bergomi
2502 Biel
Tel. +41 (0) 79 523 04 06, muditavihara@gmail.com
www.claudiabergomi.net

Moderatorin Soundcamp 2016

Stimme, Gesang, Musik können berühren, faszinieren, verbinden. Ein offener Raum für Klang ist ein wunderbarer Rahmen für Begegnungen, Inspirationen, Austausch, um berührt zu werden und um zu berühren.
Seit einigen Jahren gehe ich meiner Faszination für die Stimme und ihre Möglichkeiten, für Musik und Improvisation immer mehr nach. Ich unterrichte Obertongesang, befasse mich im Rahmen meiner Ausbildung in Rhythmik vertieft mit Musik, Bewegung und Tanz, singe vokale Volksmusik unterschiedlicher Kulturen mit dem Trio Ajde Hora und bin immer wieder für ein musikalisches Improjam zu gewinnen.

Petra GrothePetra Grothe
Höheweg 20, 2502 Biel
+41 76 540 46 24, info@einfachyoga.ch
www.einfachyoga.ch

Organisation & Yoga Soundcamp 2014, 2015, 2016

Initiatorin & Organisatorin Open Space Yoga 2017
Mein erstes Camp, das New Earth Camp 2011 – endlich treffe ich auf Gleichgesinnte, wo jeder auf seine Weise bereits neue Wege geht oder bereit ist sie zu gehen. Ich treffe auf Lebendigkeit, Offenheit, Vielfalt und tiefe Begegnungen. Die Camps sind mittlerweile wie ein zweites Zuhause für mich, in dem ich mich inspirieren lassen kann, mich ohne Wertung  ausprobieren und immer wieder auftanken kann.
Ab 2017 eröffne ich gemeinsam mit Andreas Reese dem unerschöpflichen Potenzial Yoga den Raum in Form von OpenSpace.

Danke Jeannine, dass du die Camps in mein Leben gebracht hast!

 

Mithilfe

Das Soundcamp wird in Gemeinschaft organisiert. Mithilfe ist willkommen.
Wenn du aktiv sein möchtest sende eine E-Mail an info@soundcamp.ch.
Vielen Dank!

Was wir brauchen:

  • Fotos
  • Räume einrichten und in Ordnung halten
  • Vorbereitung vor dem Camp (Freitagnachmittag): Sessionplanungwand aufzeichnen und gestalten
  • Leitung des Samstagabend-Events für alle Teilnehmer von 20-22h in der Turnhalle!
  • DJs ab 22h open-end
  • Head für den Hot-Pot (ACHTUNG: der Hot-Pot wird nur angeliefert, wenn wir im Vorfeld einen Freiwilligen haben, der sich darum kümmert)

Häufig gestellte Fragen

Zum Camp

Was ist eine Session?

Eine Session ist eine Mini-Workshop (max. 45 – 60 Min). Dies kann z.B. ein Thema sein, dass jemand einführt, ein Projekt, dass jemand vorstellt, eine brennende Frage, die jemand diskutieren möchte oder anderes. Für Sessions gibt es verschiedene Zeitfenster, siehe > Programm. Am Samstag Morgen wird erklärt, wie alles funktioniert.

Darf ich eine Session leiten?

Ja, bringe dein Thema in der Session-Planung am Morgen ein. Bitte bereite dich gut auf deine Session vor, bringe die Infos und Materialien mit, die du benötigst und halte dich an die Zeiten.

Muss ich eine Session leiten?

Nein, das ist völlig freiwillig. Du kannst auch einfach bei anderen teilnehmen, dich einbringen, etwas lernen.

Muss ich an den Sessions teilnehmen?

Nein, auch Pause und geniessen darf sein.

Darf ich mich im Rahmenprogramm (frühmorgens, abends) einbringen?

Für das Rahmenprogramm haben wir schon einige Fixpunkte und Highlights gesetzt. Es gibt aber noch Platz für Neues und Spontanes. Sprich mit der Camp-Moderation oder bring deine Idee in einer Plenumssitzung ein. Und natürlich gibt es die Sessions, wo du dich einbringen kannst.

Welche Personen und Organisationen haben sich schon angemeldet?

Siehe dazu > Kosten & Anmeldung > ‘Wer ist dabei?’

Darf ich meine Kinder mit ans Camp nehmen?

Ja, unbedingt. Kinder allen Alters sind herzlich willkommen. Es wird zwar keine spezielle Kinderbetreuung geben – wir vertrauen jedoch auf die Selbstorganisation der Gruppe. Wenn immer möglich, versuchen wir die Kinder und Jugendlichen einzubinden. (siehe auch Kosten: Kinder von 0 – 6 Jahren frei, von 7 – 11 Jahren 50% vom regulären Zimmer-Preis (d.h.: keine Seminarpauschale). Besondere Preisnachlässe für Familien auf Anfrage.)

Darf ich erst ab Samstag teilnehmen oder früher abreisen?

Nur wenn’s nicht anders geht. Am Samstag um 9 Uhr beginnen wir mit der Einführung und Session-Planung, spätestens dann solltest du da sein. Wir empfehlen jedoch eine Teilnahme ab Freitag Abend. Der Freitag dient zur Eröffnung und zum Ankommen und Warmwerden mit dem Ort und allen Teilnehmern. Wir können euch versichern: es ist sehr schön “den ganzen Bogen” mitzubekommen und bis zur offiziellen Schlussrunde zu bleiben. Nur so kannst du die ganze wunderbare Energie und das damit verbundene gute Gefühl in der ganzen Fülle in deinem Herzen mit Nachhause tragen.
Der Preis für Unterkunft und Teilnahme wird in jedem Fall >für das ganze Camp< in Rechnung gestellt, wir danken für dein Verständnis.

Zur Unterkunft

Darf ich auch extern, im Zelt oder in meinem Bus schlafen?

Ja, für dich gelten für dich die Kategorien “extern ohne Frühstück” (CHF 190, Option für Wenigverdienende: CHF 140) oder “extern inkl. Frühstück” (CHF 220, Option für Wenigverdienende: CHF 170). Busse können auf dem Parkplatz abgestellt werden. Auf dem Camping selbst sind keine Busse erlaubt. Der Zeltplatz selbst hat ungefähr Platz für 20 Personen, je nach Grösse der Zelte.

Darf ich meinen Hund, Haustier mitnehmen?

Nein, das Landguet Ried ist leider für Haustiere nicht geeignet. Bitte finde deshalb ein gutes Plätzchen für deinen Hund.